September 2, 2020

Foundation

Entwicklungen, Frustration und ne Menge guter Soundeffekte. Foundation bietet dir sehr viel für wenig Geld <3 Mauli liebt dieses Spiel

Du erhälst diesen Superknaller für gerade mal 30€ auf Steam. Rauchste halt drei Schachteln weniger und machst stattdessen was produktives mit lustigen und niedlichen Effekten. Denn genau das bietet dir Foundation.

Der erste Moment im Spiel ist ein wahrer Zuckerschmaus. Du siehst ein riesiges Gebiet was du ganz nach deinen Vorstellungen formen kannst. Alle kleinen Wichte sind nur dafür da, deine Wünsche zu erfüllen und in deinen Werkstätten zu arbeiten. So schnell wird man zum kleinen Diktator mit Schlitziaugen. *Hat er nicht gesagt? Doch!

Wenn du neu in dem Spiel bist gebe ich dir den Rat einfach mal alles anzuklicken um dich mit den Grundelementen vertraut zu machen. Diese werden im späteren Verlauf oft und manchmal sehr schnell gebraucht. Aufgrund der Niedlichkeit des Spiels wirst du öfter mal das Auge schweifen lassen und dir deine Bauwerke anschauen. Dabei vergisst man fix, wie schnell das Spiel teilweise auf eine Interaktion angewiesen ist um nicht in die roten Zahlen zu rutschen.

Genau, das was er sagt! In die roten Zahlen rutscht man zu Beginn rasant, wenn man sich mit dem Handel nicht auseinandersetzt. Dabei ist große Vorsicht geboten, da der Handel manchmal unübersichtlich verläuft oder nicht nachvollziehbare Aktionen durchführt. So hatte ich in meiner kleinen Welt alles auf verkaufen gestellt und dennoch Minus durch den Handel gemacht. Nachdem alle Aktionen im Handelsmenü ausgestellt und wieder aktiviert wurden ging es wieder.

Vielleicht ein Bug oder doch ein Feature? Aufgrund dem „In Entwicklung“ Status kann es hier und dort öfter mal einen kleinen Spielfehler geben. Alle bisher gefundenen Bugs führten aber nicht zu negativen Effekten in meiner Welt und machen obendrein meist noch recht niedlich anzuschauen.

Vom Gameplay her ist Foundation wie jedes Aufbauspiel. Du musst dir eine gewisse Strategie überlegen was dir als Machthaber wichtiger ist. Wachstum, Geld oder einfach nur Chillimilly nen Dorf in Wald scheißen. Das Spiel lässt dir jederzeit die freie Wahl was, wie und wo du bauen willst.

Größere Ereignisse sind bisher die schlecht Wetterfront. Du bekommst *siehe Bild eine Meldung das demnävhst Unwetter kommt und du als Spieler lieber Nahrung hortest. Während dem Unwetter brauchst du nämlich abnormal viel Essen ^^. Sitzen ja alle vor der Glotze und fressen Chips. Die Wolke schwebt nen bissel zu lange überm Dorf für meinen Geschmack. Die Dorfbewohner bekommen schlechte Laune, da sie nur RTL in die Flimmerkiste bekommen und das wirkt sich wieder auf die Gesamtzufriedenheit aus.

Bevor nun alle jetzt ne Anti-Corona-Demo starten und vom Koch angeführte Lemminge durchs Bild springen, solltest du nach dem Unwetter ganz fix deine Bewohner beglücken. Denn sonst packen sie ihre Köfferchen und hüpfen lustig aussehend aus dem Dorf.

Höchste Priorität solltest du auf Lagerhäuser und Speicher lege. Ein Dorfbewohner läuft nicht gerne quer über die Weltkarte nur um Klopapier zu finden. Organisation der Waren ist sehr wichtig. Bei mir sind Speicher im Dorf zu finden um die Nahrung zu verteilen und etwas außerhalb des Wohnviertels die Lagerhäuser mit Rohstoffen für anliegende Produktionen.

Es ist innerhalb von 10 Stunden möglich eine florierende Gesellschaft aufzubauen. Schau doch mal meine Streams du Otto! Du wirst sehen das ich ohne Cheats oder Mods (okay ich hab 2 Mods im Stream), ein kleines Dorf aufbaue und dieses mit magischen Mausklicks wachsen lasse.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Über den Autor: SuperMauli
Erzähle uns etwas über dich.

Machen Sie mit!

Get Connected!
Come and join our community. Expand your network and get to know new people!

Kommentare

Noch keine Kommentare
Ich bin Live auf Twitch
Du hast den Stream verpasst